13.09.2018 – Tangshan/Potsdam (dpa/bb) – Das Unternehmen Lausitzer Klärtechnik (LKT) aus Luckau (Dahme-Spreewald) liefert die technische Ausrüstung für 300 biologische Kleinkläranlagen nach China. Ein entsprechender Vertrag mit dem chinesischen Industriekonzern CRRC wurde am Donnerstag im chinesischen Tangshan bei der Chinareise von Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke unterzeichnet, wie die Staatskanzlei mitteilte. Neben der Ausrüstung für die 300 Kleinkläranlagen für jeweils 8 bis 50 Einwohner wurden demnach drei Kläranlagen in den Größen für 625, 1250 und 2500 Einwohner vereinbart. Die Investitionssumme liege vorerst bei einer Million Euro.

«Die Spitzentechnik aus der Lausitz ist beste Werbung für Brandenburg. Dieses ausgezeichnete Beispiel zeigt, dass China auch für Brandenburger Produkte ein sehr wichtiger Markt ist», sagte Woidke. Umwelt- und Energietechnik spielten dabei eine besondere Rolle.

Kontakt

Dr. Klaus Freytag
Lausitz-Beauftragter des Ministerpräsidenten

Magazinstraße 28
03046 Cottbus
Tel.: 0331 866 1150 bzw.
0355 49463410
lausitz@stk.brandenburg.de
Vita von Dr. Klaus Freytag

News