Cottbus (dpa) – Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat bei der Umsetzung des Kohlekompromisses zur Eile gemahnt. «Jetzt ist die Zeit, schnell in die Gänge zu kommen, um die vereinbarten Dinge zu verwirklichen», sagte er am Donnerstag in Cottbus vor einer internen Betriebsversammlung des Lausitzer Bergbau- und Energieunternehmens Leag. Rund 1700 Mitarbeiter waren gekommen, um sich über die Vorschläge für den Ausstieg aus der Braunkohle bis 2038 zu informieren.

Brandenburg und Sachsen hätten nun Chancen, an die vorher nicht zu denken gewesen wären, sagte Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU). Laut der sogenannten Kohlekommission soll es für die Kohleregionen 40 Milliarden Euro Strukturhilfen über 20 Jahre geben. In der Lausitzer Braunkohleindustrie arbeiten rund 8000 Menschen.

Kontakt

Dr. Klaus Freytag
Lausitz-Beauftragter des Ministerpräsidenten

Magazinstraße 28
03046 Cottbus
Tel.: 0331 866 1150 bzw.
0355 49463410
lausitz@stk.brandenburg.de
Vita von Dr. Klaus Freytag

News